Fussball Club Dietikon
Home
Lageplan Wochenplan Spielplan Trainingsplan FCD 2000 Supporter Zelt- & Platzvermietung Shop
Verein
Termine
Mannschaften
Turniere
Sponsoring
Junioren-Sponsoring
FCD 2000 - Business-Club
Supporter-Vereinigung
Galerie
Links & Downloads
Kontakt
Login
Newsletter
Fussball-Club Dietikon
Postfach 306
8953 Dietikon
info@fcd.ch
Primework-Arena Dornau
Club-Nr. 11010
Tel. Clubhaus 044 748 23 75
Postcheckkonto 80-36120-6
web by zynex

Newsarchiv

Seiten:1 2 3 4 5 6
Mai 2019
06.05.2019U15 gewinnt gegen den FC Schaffhausen am Ende glücklich mit 4:3 trotz klarer Dominanz in der 1. Halbzeit
 



Ziel des Trainerduos Siegenthaler/Giamboi am letzten Samstag war ein Sieg gegen den FC Schaffhausen sowie keine weiteren Strafpunkte im Fairplay. Wie es nun kam …

Die Junghoppers waren vom Anpfiff an sehr engagiert und hatten innert den ersten 5 Minuten 3 hundertprozentige Chancen, die aber leider alle sträflich ungenutzt blieben. In den nächsten 10 Minute gab es weitere vier dicke Chancen, jedoch nach wie vor ohne zählbaren Erfolg. Ein erster Frust war bei den Spielern zu spüren und so kam es das Jamie und Péguy nacheinander je eine gelbe Karte sahen, die sicherlich nicht notwendig waren. In der 32. Minute konnte Ricardo einen Eckball treten, der jedoch von der Abwehr nur bis zum 16 Meterraum befreit werden konnte. Mike nutzte die Chance und drosch den Ball scharf mit dem ganzen aufgestauten Frust in die Mitte des Tores unter die Querlatte zum längst verdienten 1:0. In der 39. Minute stimmte dann die Zuordnung in der eigenen Abwehr nicht und Schaffhausen glich zum 1:1 aus. Die Reaktion unserer Mannschaft folgte prompt. Angelo erkämpfte sich im gegnerischen Strafraum den Ball und schoss danach in die linke untere Ecke zum 2:1 ein. In der 46. Minute erbte Ricardo den Ball ebenfalls vom Gegner rund 12 Meter vor dem Tor und zielte den Ball für den Torhüter unhaltbar in die linke untere Ecke zum 3:1. Dies war der Pausenstand nach einer sehr bewegenden ersten Halbzeit.

Nach der Pause gingen die Zuschauer davon aus, dass der Knoten nun bei der U15 geplatzt war. In der 48. Minute verlor Kaan den Ball nahe am eigenen Sechzehner, sein Gegner flankte und der Stürmer nickte zum 3:2 ein. In der 53. Minute erhielt Kaan eine wiederum unnötige gelbe Karte. In der 62. Minute lancierte Péguy Lukas mit einem Steilpass, dieser lobte den Ball gekonnt über den Torwart zum 4:2. Das Spiel wogte nun hin und her und wurde auch ruppiger. In der 72. Minute erhielt Ricardo nach harten Einsatz bei einem Zweikampf eine weitere gelbe Karte. In der 70. Minute traf der heute unglücklich kämpfende Kaan mit einem satten Schuss aus 25 Metern leider nur das Aluminium. In der 75. Minute lief Lukas am rechten Flügel durch passte in die Mitte zu Ricardo, dieser scheiterte jedoch aus 9 Metern am Torhüter. Praktisch im Gegenzug verkürzte der Gegner zum 4:3. Schaffhausen machte nun nochmals richtig Druck auf den Ausgleich und hatte am Ende zwei Lattenschüsse zu verzeichnen. Am Ende gewinnt unser Team glücklich, trotz langer Dominanz in der 1. Halbzeit. Das zweite Ziel bezüglich Vermeidung von Strafpunkten wurde definitiv nicht erreicht, war aber dank des Sieges zu verschmerzen.

Die U15 liegt nun mit 9 Punkten Vorsprung auf den FC Rapperswil-Jona an der Tabellenspitze der U15-/Gruppe Ost. Am nächsten Samstag, 11.05.2019, hat das Team nun die Möglichkeit mit einem Sieg gegen den FC Baden sich den Meistertitel vorzeitig zu sichern. Das Spiel findet um 12.15 Uhr im Stadion Esp in Baden statt. Alle Anhänger der Junghoppers sind natürlich herzlich WILLKOMMEN. Hopp GC!

Impressionen vom Spiel auf YouTube
 

01.05.20193:0 Heimsieg gegen aufmüpfiges Wohlen
 

Das Ergebnis widerspiegelt das Geschehen. Wohlen kam zu keiner einzigen Torchance. Sie machten dem FCD in Hälfte Eins trotzdem das Leben schwer. Nach einem Freistoss von rechts nickte Adin Slijvar zur verdienten FCD-Führung ein. Nach der Pause spielte nur noch die Paiva-Elf. Aleandro Norelli sah seinen Elfmeter abgewehrt, reagierte aber am schnellstens und versenkte den Nachschuss zum 2:0. Blazenko Klaric krönte seine Leistung nach einer herrlichen Kombination per Kopf mit dem 3:0. Pflicht erfüllt.
Nun gehts auswärts gegen Olten weiter. Gegen die Solothurn hat der FCD noch eine Rechnung offen: Im Hinspiel gabs ein Unentschieden, im Cup schief man mit 1:2 aus. Höchste Zeit also, sich zu rehabilitieren.

Anpfiff im Stadion Kleinholz in Olten ist am 11. Mai um 17.00 Uhr.

April 2019
28.04.20190:8 Kanterauswärtssieg gegen Dulliken
 

Bereits nach 10 Minuten stand es 3:0 für die Paiva-Elf. Norelli (7. Penalty), Marjanovic (8.) und Sljivar (9.) sorgten schon früh für ein beruhigendes Polster. Der FCD ruhte sich aber nicht auf den Lorbeeren aus sondern pushte immer weiter. Algohoul und Moreno sorgten noch vor dem Tee für die Tore vier und fünf.
Zehn Minuten waren in Hälfte zwei gespielt, da wechselte Joõo Paiva gleich vier Spieler neu ein. Es dauerte einen Moment, ehe sich die neu formierte Elf fand. Dann aber sorgten die Neuen mächtig für Wirbel. Sisic, D Angelo, Senicanin und Meyer sorgten für das eine oder andere Kabinettstückchen. Gegen Ende der Partie waren dann Meyer, Klaric und Norelli mit dem schon fast obligaten Doppelpack für die nächsten Tore verantwortlich.

Nun gilt es sich mit der gleichen Ernsthaftigkeit auf die kommende Partie gegen Wohlen 2 vorzubereiten.
Dieses Spiel findet am kommenden Samstag, 4. Mai um 14.00 Uhr in der Primework-Arena Dornau statt.

28.04.20194:2 Sieg unserer 2. Mannschaft im Spitzenkampf gegen Wipkingen
 



Im Spiel gegen Wipkingen gings um die Tabellenführung. Der Sieger der Partie war sich gewiss, dass er nach dem Spiel von ganz oben grüsst. Da das Spiel Birmensdorf gegen Benfica verschoben wurde, konnte sowohl der FCD wie auch Wipkingen an beiden Teams dank den weniger hohen Strafpunkten vorbei ziehen.
Wipkingen ging zwar in Führung, die Jungs von Sadat Dzelili reagierten aber glänzend. Bis zur Pause wandelten sie den Rückstand in einen 2:1 Vorsprung aus. Emran Ajrovski mit einem Doppelpack sorgte für die Wende. Nach dem Tee erhöhte zuerst Baki Sari auf 3:1, ehe Eric Arekhandia auf 4:1 stellte. Kurz vor Schluss gelang den starken Wipkinger noch der zweite Treffer. Zu mehr reichte es den Stadt-Zürchern aber nicht.

Mit diesem Sieg schloss unsere 2. Mannschaft punktemässig auf und belegt wie schon erwähnt dank den tieferen Strafpunkten den 1. Tabellenrang. Die sechs ausstehenden Spiele versprechen viel Spannung.

Am nächsten Sonntag gastiert dann unser "Zwei" in Altstetten. Anpfiff auf der Buchlern ist am 5. Mai um 10.00 Uhr

27.04.2019U15 setzt "Höhenflug" mit einem 6:0 Auswärtssieg gegen den FC Wohlen fort
 



Am letzten Samstag stand ein vermeintlich "einfaches" Spiel gegen den Tabellenletzten den FC Wohlen auf dem Programm.

Die Junghoppers starteten furios und bereits nach 2. Minuten lief Marlon auf dem linken Flügel an die Grundlinie passte Zentimeter genau auf den Fuss von Angelo, der zum 1:0 einschoss. In der 19. Minute lief Péguy am linken Flügel durch und flankte wiederum auf Angelo, der auch diese Vorlage souverän zum 2:0 einschob. Es dauerte dann bis zur 26. Minute als Kaan am rechten Flügel in die Mitte passte und Lukas dieses Mal am Torhüter vorbei zum 3:0 verwandeln konnte. In der 30. Minute sprintete Angelo am rechten Flügel an die Grundlinie und flanke quer durch den Sechzehner, wo Marlon den Ball direkt abnahm und das 4:0 erzielte. In den nächsten 15. Minuten wurden die Torchancen fast im Minutentakt "versiebt". In der 45. Minute hatte der FC Wohlen die erste und einzige Torchance durch einen klaren Elfmeter. Dominic Philips trat den Elfmeter jedoch sehr léger und der Ball ging am Ende über die Querlatte, so blieb es beim 4:0 zur Pause.

Nach dem Pausentee kam unser Team wieder top motiviert und mit dem Vorsatz weitere Treffer zu erzielen. Wie vor der Pause jedoch sündigten Ricardo, Lukas und Kaan mit den Torchancen reihenweise. In der 66. Minute konnte dann der frischeingewechselte Elton von einem Fehler in der Verteidigung profitieren und lief alleine auf den Torwart los und liess diesem keine Abwehrchance zum 5:0. Nur zwei Minuten später drippelte sich Kaan am rechten Flügel durch passte zurück auf die Höhe Strafraum, wo Ricardo den Ball mit dem Innenrist in die rechte, tiefe Ecke zum 6:0 versenkte. Wer jetzt glaubte der "Bann" sei gebrochen, wurde eines besseren belehrt. Die weitere Chancenauswertung blieb zum sich die Haare raufen, weshalb das 6:0 am Ende das Schlussresultat war.

Unsere U15 war das klar bessere, dominierende Team. Das Spiel zeigte jedoch klar auf, dass auch vermeintlich "einfache" Spiele seine Tücken aufweisen, vor allem wenn die Chancenausbeute bescheiden ist. Aber auch solche Spiele sind zu gewinnen, um an der Spitze zu bleiben. Dank der Niederlage des tabellenzweiten FC Rapperswil-Jona konnte sich unser Team an der Tabellenspitze mittlerweile mit 9 Punkten Vorsprung etablieren.

Impressionen vom Spiel auf YouTube

Nächster Gegner unserer U15 ist der 5. platzierte FC Schaffhausen. Das Spiel findet am Samstag, 04.05.2019, 13.00 Uhr, zu Hause in der PRIMEWORK-ARENA Dornau, Dietikon, statt. Hopp GC!
 

26.04.2019BREAKING NEWS ! ! ! - João Paiva bleibt zwei weitere Jahre Trainer beim FCD
 

Frohe Kunde von der Primework-Arena Dornau!

Der FC Dietikon verpflichtet João Paiva für weitere zwei Jahre als Trainer der 1. Mannschaft. Der eingeschlagene Weg wird somit weiterverfolgt. Das Engagement gilt sowohl für die 2. Liga interregional wie auch für die 1. Liga. João Paiva führt mit seinem Team die Tabelle in der Gruppe 5 an und wird versuchen, das optimum aus den letzten acht Spielrunden herauszuholen.

Der FCD bedankt sich bei João Paiva für seine bis anhin geleistete Arbeit und freut sich, auf die kommenden Spielzeiten.

Leider wird Rico Maissen, Assistenz-Trainer der 1. Mannschaft per Ende Saison den FC Dietikon verlassen. Wir bedauern seinen Entscheid, verlieren wir mit ihm doch einen top Motivator, Kumpel und hochmotivierten Menschen. Rico wünschen wir für die Zukunft alles gute und freuen uns schon jetzt, ihn beim einen oder anderen Spiel auf der Primework-Arena Dornau begrüssen zu können.

24.04.2019Auf nach Dulliken
 

Next Stop: Dulliken

Nach dem langen Osterwochenende geht's am Sonntag, 28. April in der Meisterschaft um die nächsten Punkte. Unser Fanion-Team reist nach Dulliken und will dort gegen den Zweitletzten in der Tabelle die nächsten drei Punkte holen. Dieses Unterfangen wird aber sicher kein Spaziergang werden. Die Solothurner müssen in jedem Spiel um Punkte kämpfen. Gegen den FCD haben sie nichts zu verlieren, da nur schon ein Punkt Gold wert hätte. Die Paiva-Elf erwartet wohl ein sehr defensiv eingestellter Gegner, der mit Kontern versuchen wird, den einen oder anderen gefährlichen Vorstoss in ein Tor umzumünzen.

Geduld wird der Schlüssel zum Erfolg sein. Gelingt nicht schon früh ein Treffer braucht es nicht nur gegen Dulliken die nötige Portion Geduld, sondern wohl auch gegen noch manchen anderen Gegner, welcher dem Leader ein Bein stellen möchte.

Los geht's auf dem Sportplatz Ey um 14.00 Uhr.

22.04.2019U15 belegt am BIELER CUP 2019 den 3. Rang
 



Die FC Biel-Academy führte am letzten Samstag bereits zum 3. Mal den BIELER CUP 2019 durch. Dabei trafen sich 10 der besten Nachwuchsteams der U15 unseres Landes, um sich in einem Turnier zu messen. Die Teams wurden in zwei Gruppen von je 5 Teams ausgelost und jede Mannschaft hatte 4 Spiele von 30 Minuten. Die beiden Mannschaften, die in ihrer Qualifikationsgruppe den ersten Platz belegten, spielten am Ende den Final des BIELER CUPS 2019.

Unsere U15 spielte im ersten Spiel gegen den FC Thun. Von Anfang an spielte unsere Mannschaft stark und musste jedoch nach 15 Minuten den 1:0 Rückstand hinnehmen als unser Torwart Colin die Flanke von der linken Seite den festhalten konnte und der generische Stürmer erben konnte. Die Junghoppers reagierten vehement und erarbeitete sich 3 Topchancen, die jedoch alle leider nicht zu einem Tor genutzt werden konnten. Schade, wie der spätere Turnierverlauf noch zeigen sollte.
In der zweiten Partie konnte unser Team gegen den Gastgeber FC Biel antreten. Der FC Biel begann gut, hatte jedoch in den letzten 20 Minuten nur noch wenig Spielanteile. Nach 20 Minuten konnte Elton nach einem Steilpass von Ricardo das verdiente 1:0 erzielen, was auch der Endstand war.
Im dritten Spiel wartete mit Sion ein weiterer «knackiger» Gegner auf unser Nachwuchsteam. Es entwickelte sich ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Spiel. Die Teams schenkten sich nichts und es wurden erbitterte, aber faire Zweikämpfe geführt. Trotz leichtem Chancenplus von Sion endete das Spiel jedoch torlos mit 0:0.
Im vierten und letzten Gruppespiel traf die U15 auf das Team Jura. Die Junghoppers hatten das Spiel von Anfang an gut im Griff und nach einem Pass von Anthony zog Noé auf das Tor los und schoss aus rund 25 Meter die linke Torecke, so dass der Torwart chancenlos war. Die Gruppenphase konnte somit nochmals mit einem Sieg abgeschlossen werden. Parallel zu unserem Spiel verlor der FC Thun gegen den FC Sion mit 0:2 und war am Ende in der Tabelle mit ebenfalls 7 Punkten punktgleich mit uns. Für den Finaleinzug zählte gemäss Reglement jedoch die direkte Begegnung im Spiel, weshalb am Ende der FC Thun sehr glücklich ins Final einziehen konnte. Thun scheitere jedoch gegen ein starkes Servette mit 0:4. Aufgrund der 7 Punkte belegte unser Team den guten 3. Schlussrang und kann sicherlich stolz sein auf die gezeigte Leistung.

Impressionen vom Turnier

Die nächste Chance auf einen Sieg folgt bereits im nächsten Meisterschaftsspiel gegen den FC Wohlen. Das Spiel findet am Samstag, 27.04.2019, 14.00 Uhr, in der Sportanlage Niedermatten, Wohlen AG, statt. Hopp GC!

18.04.2019.
 

15.04.2019Es hat nich sollen sein. Olten gewinnt das Cupspiel mit 2:1
 

Der Traum von einem weiteren Cup-Hit gegen einen Super League Verein, wie gegen Lugano im letzten August ist leider ausgeträumt. Unsere Mannschaft tat sich gegen ein aufsässiges, gut organisiertes Olten sehr schwer. Die Torchancen wurden für einmal nicht genutzt und so ging Olten nach einem Freistoss, der nicht ganz geklärt werden konnte vor dem Tee mit 0:1 in Front.
Nach der Pause verlegte der Gast sein Spiel noch mehr in die Defensive, war aber mit schnellen Kontern stets gefährlich. So einer führte dann auch zum 0:2. Der FCD warf nun alles in die Waagschale und konnte gut eine Viertelstunde vor Schluss den Anschlusstreffer durch Luka Simic (Bild links) realisieren. In der Folge hatte die Paiva-Elf noch zwei drei Topchancen, die letzte in der dritten Nachspielzeit. Aber es sollte nicht sein.

Nun kommt die Osterpause, in der sich die Spieler die Beine etwas lockern können um dann wieder bereit zu sein, wenn es am Sonntag, 28. April um 14.00 Uhr gegen Dulliken in der Meisterschaft wieder um drei Punkte geht.

FCD auf Facebook
Jaisli-Xamax AG
BDO AG
Bolliger Treuhand AG
Ochsner-Sport
Dosenbach
Primework AG
Planzer
Erwin Jakober AG
NUMO AG
Copy Top
TravelBrain
Felder Eventbau AG
Roth-Kippe AG
Zynex AG - Web Your Business
Junioren Sponsoren