Fussball Club Dietikon
Home
Lageplan Wochenplan Spielplan Trainingsplan FCD 2000 Supporter Zelt- & Platzvermietung Shop
Verein
Termine
Mannschaften
Turniere
Sponsoring
Junioren-Sponsoring
FCD 2000 - Business-Club
Supporter-Vereinigung
Galerie
Links & Downloads
Kontakt
Login
Newsletter
Fussball-Club Dietikon
Postfach 306
8953 Dietikon
info@fcd.ch
Primework-Arena Dornau
Club-Nr. 11010
Tel. Clubhaus 044 748 23 75
Postcheckkonto 80-36120-6
web by zynex

Newsarchiv

Seiten:1 2 3 4 5 6
Oktober 2018
04.10.2018Herber Dämpfer im Spitzenspiel gegen Wettingen
 

Erstmals in dieser Saison gelang unserer Mannschaft kein Tor. Dafür nutzen die Heimstarken Wettinger ihre Chancen aus und gingen mit einem klaren 4:0 als Sieger aus dieser Partie hervor. Die Altenburg scheint für den FCD einfach ein schlechtes Pflaster zu sein. Schon als man wegen der Platz 1 Sanierung die Heimstätte kurzerhand nach Wettingen verlegen musste, konnten unsere Farben hier nie überzeugen.
Trotz dieser empfindlichen Niederlage bleibt man an der Tabellenspitze dran, musste nun aber Wettingen den ersten Rang überlassen.
Noch vier Vorrundenspiele stehen an. Wangen b.O., Adliswil, Muri und zum Abschluss Aegeri stehen noch auf dem Programm, bevor man mit der Cuppartie gegen Einsiedeln das Fussballjahr 2018 abschliessen wird.

Zuerst gilt der Fokus allerdings dem FC Wangen b.O. Gegen die Solothurner wird es wiederum zu einem schwierigen Spiel kommen. Sie haben gegen Muri und Freienbach Punkte geholt und am letzten Spieltag lediglich mit 0:1 gegen Aegeri verloren.

03.10.20183:3 in der Nachtragspartie in Einsiedeln
 

Im Gegensatz zum abgebrochenen Spiel startete der FC Einsiedeln stark in die Partie. Die Zweikämpfe gingen meist zu ihren Gunsten aus. Die Masche der Schwyzer war zwar simpel dafür effektiv: Balleroberung und lange Bälle auf die schnellen Flügel. Nach einem Freistoss agierte der FCD für einmal zu wenig schnell. Prompt landete der lange Ball zwischen Verteidigung und Torhüter. Schon stand es 1:0 für das Heimteam. Die Schwyzer drückten weiter und kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Kader Abubakar, welcher den gesperrten Stammgoalie Alpay Inaner tadellos vertrat, fischte einen platzierten Schuss aus der linken tiefen Torecke heraus und hielt sein Team im Spiel. Dann kam der grosse Auftritt von Ale Norelli. Er tanzte sich über rechts an diversen Einsiedlern vorbei, lief der Grundlinie entlang und passte mustergültig auf den mitgelaufenen Blazenko Klaric, welcher problemlos zum 1:1 einschob. Nur vier Minuten später ging das Heimteam nach dem gefühlten 50igsten langen Ball wieder in Front. Mit der zweiten gefährlichen Aktion über mehrere Stationen konnte Rapha Meyer kurz vor der Pause mit einem platzierten Schlenzer ins lange Eck die Partie wieder ausgleichen.
Nach dem Tee gab dann der FCD den Ton an. Plötzlich wurden die Zweikämpfe gewonnen. Einsiedeln war nun klar unterlegen, fightete und grätschte aber gnadenlos weiter, oft an der Grenze des Erlaubten. Nach 20 Minuten in der zweiten Halbzeit konnte der Einsiedler-Schlussmann den Ball nicht richtig festhalten. Norelli setzte nach und stibitzte die Kugel unter dem Bauch des Torhüters hervor und schob ins verwaiste Tor ein. Mehrere gute FCD-Chancen wurden nicht genutzt, entweder flog der Ball um Zentimeter am Gehäuse vorbei oder die Konter wurden zu wenig genau zu Ende gespielt. In der 89. Minute gelang Einsiedeln doch noch der Ausgleich. Nach einer bereits geklärten Ecke landete der Ball am hinteren Pfosten, wo gleich zwei Spieler vergessen gingen.

Mit dem Punktgewinn liegt unsere Mannschaft nun mit einem Zähler Vorsprung auf Wettingen alleine an der Tabellenspitze. Genau gegen diesen Gegner trifft die Paiva-Elf am kommenden Samstag. Das Spitzenspiel wird am Samstag, 6. Oktober um 17.00 Uhr im Stadion Altenburg angepfiffen.

 

01.10.2018Verdienter Sieg im Derby gegen den FC Zürich mit 3:1
 



Nachdem die U15 nach wie vor ungeschlagen ist und an der Tabellenspitze mitmischt stand an diesem Wochenende das grosse Derby gegen den FC Zürich an.

Von Beginn an agierte das Team mit grosser Konzentration und erarbeitete sich einige gute Chancen, scheiterte jedoch stets am guten Torhüter des FCZ. Gegen Mitte der ersten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichener und der FCZ kam nun auch das eine oder andere Mal vor unser Tor. Nach 30 Minute schoss der FCZ auf das Tor und der Ball wurde sehr unglücklich von Jan unhaltbar für unseren Torwart Colin in Tor gelenkt. Das Team reagierte aber gut und die Angriffsbemühungen wurden sofort nach dem Anstoss wieder erhöht. In der 35. Minuten kam ein langer Pass zu Jonas auf den Flügel, der den Ball schön zu Ricardo zurücklegt, dieser wieder machte einen weiteren Seitenwechsel zum freistehenden Noé, der den Ball sauber annahm, einen Hacken machte und den Ball in die lange Ecke schlenzte. Ein herrlicher Treffer sowohl in der Entstehung wie auch im Abschluss. In der 45. Konnte Angie den Ball am 16er annehmen, dreht sich und schoss tief in die Torecke, der Torhüter des FCZ konnte den Ball jedoch noch knapp um den Pfosten lenken. Der anschliessende Eckball in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit brachte dann noch das 2:1 für die U15. Noé verwandelte den Corner mit viel Effet hoch in die hintere Torecke.

Nach der Pause verlief das Spiel nach wie vor sehr ambitioniert und beide Teams versuchten einen weiteren Treffer zu erzielen. Ab der 70. Minute verliessen den FCZ dann etwas die Kräfte und unser Team hatte wieder klar mehr Ballbesitz, was sich positiv auf die Abschlusschancen auswirkte. In der 82. Minute schoss Ricardo einen Freistoss angeschnitten in den Strafraum an Freund und Feind vorbei, am Ende stand jedoch Simone goldrichtig und konnte das Leder in die Maschen zum 3:1 befördern. Trotz diesem komfortablen Vorsprung wollte das Team noch einen weiteren Treffer erzielen, was ihnen jedoch nicht mehr gelang. Gesamthaft gesehen durften die Zuschauer ein abwechslungsreiches und intensives Spiel sehen.

Nächstes Wochenende steht im U15 - Schweizer-Cup die 1. Qualifikationsrunde mit dem Team Vaud Lausanne als Gegner an. Lausanne führt derzeit die U15 National Gruppe an und hat bisher noch kein Spiel in der Meisterschaft verloren. Es wartet also eine «echte» Knacknuss.

Link zur kleinen Dia-Show mit einigen Bildern des Spiels

September 2018
30.09.20181:1 im Heimspiel gegen den FC Olten
 

Das Gute vorneweg: der FCD bleibt ungeschlagen. Schon nach neuen Minuten ging unsere Mannschaft durch Dino Duvnjak (links im Bild) mit 1:0 hochverdient in Führung. Es hätte zu diesem Zeitpunkt auch schon 3:0 heissen können. Die Paiva-Jungs drückten mächtig aufs Tempo und lancierten Angriff um Angriff. Dann kam die wohl entscheidende Szene des Spiels: Nach einem langen Ball stürmte ein Oltermer alleine auf unseren Keeper zu. Dieser verliess den Strafraum und wollte sich zwischen Ball und Stürmer drängen wobei dieser hinfiel. Foul - rote Karte - Freistoss. Der eingewechselte Torhüter Kader Abubakar musste sich "kalt" ins Tor stellen. Er kratzte mit einer Wahnsinnsparade den Schuss aus dem rechten Lattenkreuz. Von da an war das Spiel ein anderes. Der FCD geriet nie in Gefahr, eine Gegentor zu kassieren, vermochte aber selber auch nicht mehr Chancen für sich zu kreieren. Olten agierte nur mit langen Bällen, der FCD zog sich zurück und verwaltete. Nur einmal gelang so ein langer Ball hinter die FCD-Abwehr und dies reichte zum 1:1. Ab da übernahm der FCD wieder das Geschehen und kam nochmals zu einigen guten Chancen, konnte aber keine verwerten.
Das 1:1 war am Ende ein gerechtes Resultat. Olten holte das Maximum aus der momentanen Situation raus. Sie reisten mit lediglich einem Ersatzspieler und einem Ersatztorwart an.

Für unsere Mannschaft geht's bereits am Mittwoch weiter. Die Nachtragspartie gegen Einsiedeln steht an, bevor es am kommenden Samstag auswärts gegen Wettingen wieder zu einem Spitzenspiel kommt.

27.09.2018Heimspiel gegen den FC Olten
 

Der FC Olten hat auf diese Saison hin ein illustres Trainergespann an der Seite. Mit Ryszard Komornicki als Cheftrainer und Petar Alexandrov stehen zwei ehemalige Schweizermeister mit dem FC Aarau an der Seitenlinie der Solothurner. Am vergangenen Spieltag konnte Olten den ersten Sieg einfahren, dies gegen den FC Aegeri mit 2:1 Toren. Somit wird das Selbstvertrauen der Mannschaft gestiegen sein. Allerdings liegt Olten an zweitletzter Stelle in der Tabelle.
Diese wird noch immer von unserem Team angeführt. Nur Wettingen hat gleich viele Punkte, mit einem Spiel mehr als der FCD, bis jetzt ergattert, nämlich deren 16. Vom Papier her müsste der Fall eigentlich klar sein. Der FCD geht als Favorit in diese Partie, muss allerdings aufpassen, da bei Olten nun weitere Akteure spielberechtigt sind.
Wie auch immer, es wird bestimmt einen spannende Partie werden. Olten braucht unbedingt Punkte, der FCD will mit einem weiteren Dreier die Position an der Tabellenspitze festigen.

Los geht's auf der Primework-Arena am Samstag, 29. September um 16.00 Uhr.

23.09.20185:0 Kantersieg imSpitzenkampf in Wohlen
 



Nach gut 40 Minuten war die Partie entschieden. Bis dahin agierte fast ausschliesslich der FCD und lag zu diesem Zeitpunkt mit 0:3 Toren in Front. Aleandro Norelli mit einem Doppelpack und Blazenko Klaric sorgten für klare Verhältnisse. Nach dem Tee kam Wohlen doch auch zu ein paar gefährlichen Aktionen, ohne aber die Defensive um unseren Torwart Alpay Inaner ernsthaft zu beunruhigen. Die beiden späten Tore von Luka Simic und nochmals Blazenko Klaric machten dann definitiv den Deckel drauf.
Einzelne Spieler hervorzuheben fällt schwer. Das gesamte Team zeigte eine abgeklärte und reife Partie. Wiederum konnten auch die Einwechselspieler das Niveau der Partie sogar etwas steigern.

Am nächsten Samstag wird Olten Gast auf der Primework-Arena sein. Mit einem 2:1 Sieg gegen Aegeri konnten die Solothurner Moral tanken. Noch liegen sie allerdings unter dem Strich.
Anpfiff wird zur gewohnten Zeit sein. Um 16.00 Uhr erfolgt der Anstoss.

Video zum Spiel

22.09.2018Zurück auf die Siegerstrasse mit einem Sieg FCO Will/St. Gallen mit 4:2
 



Nach vier Siegen in den ersten Spiele und dem Unentschieden vom letzten Wochenende waren die anwesenden Zuschauer gespannt, was die U15 bei ihrem Heimspiel abliefert.

Der Start war dann auch dynamisch und zielstrebig und das Team hatte in den ersten zehn Minuten zwei Topchancen, die beide leider nicht verwerte wurden. In der 14. Minute war es dann soweit, ein perfekt getretener Freistoss von Ricardo konnte vom Torwart nicht festgehalten werden und Lukas konnte den Abpraller in die Maschen schieben. Danach erspielte sich die U15 jeweils über die Flügel weitere Chancen, entweder war jedoch der letzte Pass zu ungenau oder der Abschluss der Spieler war zu schwach. Die letzten 15 Minuten der 1. Halbzeit flachte dann ab und verlieft ausgeglichen.

Nach dem Pausentee kam das Team mit neuem Elan auf den Platz und dominierte das Spiel. In der 61. Minute eroberte Salvatore den Ball in einem Zweikampf vor dem Strafraum und schlenzte das Leder zum 2:0 in die Maschen. Kurz nach dem Anstoss lancierte Ricardo mit einem Steilpass Angelo, der danach von 16 Meter trotz Bedrängung von seinem Gegenspieler das 3:0 erzielen konnte. In der 65. Minute spielte sich der Gegner in Unterzahl vor unser Tor und schoss zum 3:1 ein. In der 80. Minute folgte das 4:0 durch Noé nach einem schönen Durchspiel. Ein Fehlpass in der Abwehr ermöglichte danach dem Gegner danach zum 4:2 Schlussresultat einzuschiessen.

Nächstes Wochenende steht dann das Derby gegen den FC Zürich auf dem Programm. Sicherlich muss das Team wieder ein Top-Leistung abrufen, sei es körperlich wie auch mental.

Nach dem Spiel wurde noch der Interims-Co-Trainer Sandro Krebs (auf dem Mannschaftsfoto hinten in der Mitte der Trainer) verabschiedet, der in den letzten Wochen Trainer Fabian Siegenthaler erfolgreich unterstützt hat. Herzlichen Dank "Sandro".

Link zur kleinen Dia-Show mit einigen Bildern des Spiels

18.09.2018GCZ Kids-Camp für Kinder von 6 bis 13 Jahren
 

Schulferien sind zum Fussballspielen da, ist doch klar. Bist Du zwischen 6 und 13 Jahre alt, dann melde dich noch heute für das Kids Camp auf der Primework-Arena Dornau an.

Ziele und Philosophie

Der Grasshopper Club Zürich organisiert für Kinder mit Jahrgang 2005 bis 2012 ein 5-tägiges Fussball Camp. Begleitet von ausgewiesenen Trainern wird den Kids die Fussballphilosophie der Grasshopper altersgerecht und spielerisch vermittelt. Der Spass und die Freude am Fussballspielen stehen jedoch immer im Zentrum beim GC Kids Camp!

GC Spirit
•Wir respektieren alle Mitmenschen und verhalten uns vorbildlich auf und neben dem Platz.
•Wir sind selbstbewusst und souverän und geben immer alles für den Team-Erfolg.
•Wir geben nie auf und wollen immer besser werden.

GC Spielphilosophie
•Wir spielen einen offensiven und dynamischen Fussball.
•Unsere Spieler lernen in jeder Spielsituation den Ball zu beherrschen.
•Die Fähigkeiten werden in individuellen (1 vs 1) und kollektiven (Passspiel) Übungs- und Spielformen geschult.

Torhüter

Wir bieten für die Torhüter neu in jedem Camp ein Torhütertraining an. Pro Woche leitet ein GC Torhütertrainer eine Torhüter-Einheit (ca. 90 Minuten). Auf diesem Weg sollen die neuen «Lindners», «Bürkis» oder «Sommers» wichtige fachkundige Tipps erhalten.

Infos und Anmeldung

16.09.20183:0 Heimsieg gegen Dulliken
 

Von Anfang an übernahm die Paiva-Elf das Zepter und drückte aufs Dulliker-Tor. Die Solothurner kamen kaum aus der eigenen Platzhälfte heraus, mehr als ein Schuss aufs Gehäuse von Alpay Inaner liess die FCD-Abwehr, die einmal mehr hervorragend durch Edmir Asani organisiert wurde, nicht zu.
In der 18. Minute kam der FCD nach einer Ecke nochmals zum Flanken. Die zu kurze Abwehr des Dulliker-Torwarts drosch Rapha Meyer aus kurzer Distanz in die Maschen. Die Partie verlief mit einigen Chancen für unser Team und wenigen gefährlichen Aktionen des Gastes. Nach dem Tee versuchte Dulliken, die Offensive mehr zu suchen. Die so entstandenen Räume nutzte man durch schnelle Gegenstösse zu den weiteren zwei Toren. Zuerst setzte sich der emsige Blazenko Klaric über links durch, liess seien Gegenspieler stehen und legte den Ball mit viel Übersicht zurück an den Sechzehner zurück wo Rapha Meyer mit einem Gewaltschuss ins Lattenkreuz das 2:0 markierte. Zehn Minuten später wurde "Doppelpack"-Meyer über rechts lanciert und behauptete den Ball geschickt an der Grundlinie, passte zu Aleandro Norelli, welcher mit dem "Zidan-Trick" gleich zwei Gegner aussteigen liess und die Kugel im langen Eck versenkte.

Fünf Spiele, vier Siege, ein Unentschieden; man müsste weit in die Analen des FCD zurück schauen, ob man schon mal besser in eine Saison gestartet ist.
Tolle Leistung des gesamten Teams und des Trainer-Staff.

Highlights des Spiel können hier nachgeschaut werden:
http://ch.sportvideos365.com/fcdietikon/

Alle Tore gegen Dulliken findet man hier:
https://youtu.be/HFQFeZyqO5A

15.09.2018Neuer Präsi und neuer Juniorenobmann an der GV gewählt
 



An der Generalversammlung des FC Dietikon vom Freitag, 14. September wurde mit Renato "Casi" Casanova ein neuer FCD-Präsident gewählt. Er übernimmt die Leitung des Vereins von Thomas Roth, welcher nach über 10 Jahren zurück getreten ist.
Für den scheidenden Juniorenobmann Carmelo Giamboi ist Pascal Stüssi in die Clubleitung gewählt worden. Beide Kandidaten wünschen wir viel Freude bei den kommenden Aufgaben.

Im Bild der neue Vorstand:
Pascal Stüssi (Junioren-Obmann), Giulian Broch (Spiko-Präsident, Leiter Spielbetrieb), Emanuela Ardielli (Sekretariat, Mitgliederdienst), Peter Ardielli (Vizepräsident), Reto Hässig (Supporter-Präsident), Renato Casanova (Präsident), Christian Müller (Marketing und PR, Leiter Sportkommission), Stefan Flückiger (Platzchef), Stefan Bolliger (Finanzchef), Roger Sonderegger (Sekretär, FCD 2000-Präsident), auf dem Foto fehlt Ernst Vogel (Senioren-Obmann)

FCD auf Facebook
Jaisli-Xamax AG
BDO AG
Bolliger Treuhand AG
Ochsner-Sport
Dosenbach
Primework AG
Planzer
Zurgovia Clean AG
Erwin Jakober AG
NUMO AG
Copy Top
TravelBrain
Felder Eventbau AG
VOGASPORT
Limmattaler Zeitung
Zynex AG - Web Your Business
Junioren Sponsoren